Tanzen

#Singen und Tanzen liegen zumindest in #Köln nahe beieinander. Deshalb durfte ich als Mitsänger des Chores „Die Liederlinge“ bald auch mittanzen: 1991 bei einer Putztanz-Choreografie auf den Marsch „Der General“, 1994 bei einer Koffertanz-Choreografie auf eine Filmmusik von Nino Rota – beide konzipiert von unserem damaligen Chorleiter und Tanzlehrer Andreas Lehrke.

Dabei blieb es nicht: Andreas zog mich zusammen mit meiner damaligen Freundin 1991 in seine neu gegründete Kölner Tanzschule, und ich lernte – bald mit Begeisterung und einer anderen Tanzpartnerin – Quickstep, Wiener Walzer, Chacha, Rumba, Jive, Tango und – Höhepunkt! – Samba bis zum Schatten-Botafogo. 1993 entstand aus diesem Kreis die Rumba-Formation „9 Uhr“ – so benannt nach einem Kommando von Andreas, mit dem er die sich drehenden Paare ausrichtete.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.