Dresden

Martin-Luther-Denkmal vor der Frauenkirche (Foto Korff 2018)

Als ich 1988 zum ersten Mal an dieser Stelle stand, war die Frauenkirche noch ein Trümmerhaufen. Auf den Außenmauern standen Kerzenreste von einer Friedensdemo am 13. Februar 1988.

1988 war ich auf einer mehrtägigen politisch-kulturellen Expedition in Dresden. Ich war u.a. im Zwinger, in der gerade neu eröffneten Semperoper, im Deutschen Hygiene-Museum und in der X. (und letzten) Kunstausstellung der DDR im Albertinum. 2018 war ich erneut in einer Kunstausstellung im Albertinum, u.a. mit Werken von Gerhard Richter.

In meinem in Arbeit befindlichen Werk „Wasser bricht Stein“ über die 1980er Jahre befindet sich ein Kapitel über Dresden, in dem sich die damaligen Erlebnisse widerspiegeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.