Interaktives

Die Interaktion zwischen Interessenten und Anbietern von Produkten oder Dienstleistungen hat etwas mit #Teilhabe zu tun. Wenn sie funktioniert, steigert sie den Nutzen von Wirtschaft, ähnlich wie #Suchmaschinen den Nutzen des Internets steigern; das fasziniert mich daran.

1997 konzipierte ich für die Kölner Werbeagentur, in der ich arbeitete, ein interaktives Wein-Informations-System. Es sollte Weinkunden im Geschäft dabei helfen, für einen gegebenen Anlass den passenden Wein zu finden. 1997 schrieb ich ein interaktives #Umweltlexikon für das Medium CD-ROM. 2005 schlug ich dem neu gegründeten Bielefelder #IT-Kompetenz-Netzwerk vor, als Demonstration des praktischen Nutzens von Informationstechnik die Expo-2000-Terminals an vielen Bielefelder Stadtbahnhaltestellen mit einer interaktiven Fahrplanberatung auszustatten. Das Projekt scheiterte an technischen Beschränkungen der Geräte.  2006 konzipierte ich eine Website für eine Finanzberaterin in Minden, die sich ihren Besuchern mit einer kleinen interaktiven Finanzberatung vorstellte. Über drei gestaffelte Fragen wurden Interessenten zu passenden Produktseiten mit weiterführenden Beratungsangeboten geführt. 2007 konzipierte ich nach dem gleichen Prinzip die Website einer Naturheilpraxis in Bielefeld. 2011 und 2012 konzipierte ich zusammen mit Uwe Gagelmann zwei Handy-#Apps in den Feldern Kultur und Natur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.