Leerstand

2018 arbeitete ich in einer Werbeagentur in #Minden. In den Mittagspausen fiel mir der katastrophale Leerstand in der dortigen Simeonstraße auf, und ich zerbrach mir den Kopf, wie man das Problem lösen könnte. Idee!

Die Simeonstraße führt aus dem Zentrum der Mindener Altstadt nach Süden zum ehemaligen Simeonstor. Damals zählte ich auf dieser rund 400 m langen Straße 29 leer stehende Laden- und Gastlokale, darunter ein komplettes ehemaliges Einkaufszentrum mit fünf oder sechs Ladenlokalen. Der Eindruck, den das auf mich als Besucher dieser schönen Altstadt machte, war deprimierend. Was also tun?

Meine Gedanken dazu:

  1. Für den Einzelhandel werden die Flächen nicht mehr benötigt, wegen der Einkaufszentren auf der ehemals grünen, jetzt grauen Wiese und wegen des Online-Handels.
  2. Die Hausbesitzer müssen also lernen: Es bringt nichts, weiter auf Einzelhandelsmieter zu hoffen. Dieser Zug ist abgefahren.
  3. Wer aber braucht zusätzliche Flächen? Und für wen könnten genau diese Flächen ohne große Umbauten geeignet sein?
  4. Vereine, Kulturschaffende (Künstlerinnen, Fotografen, Musikerinnen, Theaterleute, Filmemacher usw.), private Sammler. Viele davon könnten die Schaufenster nutzen, um ihre Arbeit oder beste Stücke zu präsentieren. Viele können die Ladenlokale selbst als Treffpunkte gebrauchen und die Lagerräume dahinter zum Einlagern von Akten, Ausrüstungen usw.
  5. Diese Interessenten können aber praktisch keine Ladenmieten bezahlen. Die Hausbesitzer müssen also lernen, auf Ladenmieten zu verzichten. Sie haben trotzdem wichtige Vorteile: Sie bekommen sonst verlorene Nebenkosten zurück, und das Image ihrer Häuser verbessert sich, wenn aus dem Erdgeschoss nicht mehr die Ödnis gähnt, sondern das bunte Leben schillert. Das wirkt sich positiv auf die Marktlage für die Wohnungen im 1. bis 6. Stock aus.
  6. Aber wie kriegt man das hin? Wie organisiert man das? Auch dazu habe ich eine Idee, die hier nicht verraten wird. Ein bisschen Betriebsgeheimnis muss sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.