Apps

Nützliche neue Medien haben mich seit Kindheitstagen fasziniert und zum Mitmachen gereizt: etwa Bildschirmtext um 1980, Videos um 1984,

#interaktive Kundenberatung seit 1997, CD-ROMs 1997 (#Umweltlexika), #Weblogs seit 1999, die #Wikipedia seit 2004 – und Handy-Apps seit 2011. Gemeinsam mit meinem Kooperationspartner Uwe Gagelmann habe ich damals eine App konzipiert, die dem Klassik-Interessierten helfen soll, zum fortgeschrittenen Klassiker zu werden (ich spreche von Musik). 2012 folgte die Konzeption einer Pflanzenbestimmungs-App. Und auch mein #Wörterbuch „Werbewelsch-Deutsch“ wollten wir damals verappen. Drei wunderschöne Gemälde in der Galerie „#Schöner Scheitern“ – denn für keine davon fanden wir einen Investor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.