Lexika

Enzyklopädien haben mich schon um 1970 fasziniert. Um 1978 habe ich auf getippten Zetteln ein Zettelkastenlexikon meines Abiturwissens angelegt. Als Lexikonautor habe ich 1994 und 1997 zwei #Umweltlexika verfasst und 1998-2007 die Themengebiete Umwelt, Natur, Klima und Entsorgung im Harenberg-Jahrbuch „Aktuell“ betreut. Seit 2004 bin ich #Wikipedia-Autor.

2018 erschien der Band »Quellen des Widerstands« von Erasmus Schöfer und mir: ein Begleitband zur Gesamtausgabe von Schöfers gewaltiger Romantetralogie »Die Kinder des Sisyfos«, die die Aufbrüche und Niederlagen, Freuden und Leiden einiger westdeutscher Linker von 1968 bis 1989 plastisch und lebendig aufzeichnet. Ich steuerte ein kommentiertes Sachregister zu den vier Bänden bei, das eine Art Lexikon linken Denkens und Handelns in dieser Zeit geworden ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.